Ein-österreichisches-Nationalteam-ohne-Toni-ist-wie-Wien-ohne-Riesenrad